Frank Schmiechen

frank SchmiechenFrank Schmiechen gründete mit 13 Jahren seine erste Schülerband. Danach hat er nie wieder aufgehört, Musik zu machen, Songs zu schreiben und aufzunehmen.
Seine ersten musikalischen Spuren führen zurück bis in die späten 70er Jahre. Mit seiner Band „Space Between“ spielte er als Gitarrist – noch minderjährig – in der Hamburger Markthalle und im Top Ten auf der Reeperbahn. Erste Aufnahmen wurden im Hamburger Star Studio und im Studio Hamburg gemacht.
Mit „Graf Sigurd“ brachte er – inzwischen als Bassist – New Wave in den Hamburger Osten. Seine „Cocomicos“ waren der Geheimtipp des Hamburger Popsommers 1982. Danach veröffentlichte er eine EP mit seiner Band „Butterfly Collectors“ und trat im Vorprogramm der Bangles und Housemartins auf.
Frank spielte Bass für Bernd Begemann, Saal 2 oder Tilmann Rossmy, nahm mit „Big Bird“ ein leider nie veröffentlichtes Album im Hafenklangstudio auf und ging mit Robert Forster von den Go-Betweens auf Tour und ins Studio .
Wenn man Franks Einflüsse aufzählen würde, entstünde schnell eine lange Liste. Aber um ein paar Namen kommt man nicht herum: Burt Bacharach, Carpenters, The Beach Boys, Todd Rundgren, Prefab Sprout, NRBQ und Carol King. Aber auch Aphex Twin, Chet Baker, Thelonious Monk oder Antonio Carlos Jobim gehören zu Franks Lieblingsmusikern. Seine Lieblingstexter sind Joseph von Eichendorff, Bernd
Begemann und Hans Zippert. Frank Schmiechen ist in Hamburg geboren und arbeitet als Journalist in Berlin.

___________________________________________________________________________________________________________

Audio

Auf dem Weg (from “Der Mann mit dem gelben Hemd”) ♬


___________________________________________________________________________________________________________

Video

Die Jungs sind zurück

___________________________________________________________________________________________________________